InterSky baut Billigflüge ab Graz aus

Written by MS. Posted in Intersky

Immer mehr Passagiere nützen die Billigflüge von Graz nach Berlin und nach Friedrichshafen am Bodensee. InterSky bietet die Direktflüge schon ab 29,99 Euro – One-way inklusive Taxen – an. Entsprechend stark steigt die Zahl der Fluggäste. „Geht die Entwicklung so weiter, könnten schon 2008 zusätzliche Verbindungen in den Flugplan aufgenommen werden“, kündigt Geschäftsführer Claus Bernatzik an. Seit Anfang 2005 bedient InterSky die Strecke Graz-Friedrichshafen, im Herbst 2006 kam die Strecke nach Berlin-Tempelhof dazu. Vier Mal pro Woche – Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag – kommt man so in gut eineinhalb Stunden in die deutsche Hauptstadt oder in etwas mehr als einer Stunde an den Bodensee.

Die stark steigenden Passagierzahlen bestätigen diesen Schritt: 2007 erwartet die Regionalfluggesellschaft etwa 24.000 Passagiere von und nach Graz. Das ist ein Plus von rund 60 Prozent. „Hoch zufrieden“ zeigt sich InterSky-Geschäftsführer Claus Bernatzik mit dieser Entwicklung.

Schnell und günstig. Der positive Trend ist kaum verwunderlich: Bei Preisen ab 29,99 Euro – One-way inklusive Taxen – nimmt kaum jemand mehr als acht Stunden Zugfahrt an den Bodensee oder mehr als elf Stunden nach Berlin auf sich. Schon gar nicht in Zeiten des Rauchverbots … Lächelnd wirbt Bernatzik um die Zielgruppe der Raucher, der von der Bahn Zwangsabstinenz auferlegt wurde: „Bei InterSky kommen Sie schneller zum Zug.“

Buchbar sind die InterSky-Ticket bequem per Telefon oder Internet. Dabei gilt das Grundprinzip aller Low-Fare-Airlines: Schlaue buchen früher. Ein über¬sichtlicher „Low-Fare-Finder“ hilft im Internet bei der Suche nach günstigen Tarifen.

Ab dem Frühjahr 2008 will InterSky den Flugplan weiter verdichten. Bis dahin will die Regionalfluggesellschaft ein viertes Flugzeug in Dienst stellen – wiederum eine komfortable 50-sitzige Dash 8-300 Quiet. „Wir können uns sogar tägliche Verbindungen nach Berlin und Friedrichshafen vorstellen, das wird derzeit aber noch evaluiert“, so Bernatzik.

Berlin voll im Trend. Die bequemen Direktverbindungen werden derzeit sowohl von Geschäftskunden wie auch von Touristen stark genützt. Berlin steht auf der Hitliste attraktiver Städtereisen derzeit ganz oben. Von A bis Z – von Alexanderplatz bis zum Berliner Zoo – reicht die lange Liste attraktiver Sehenswürdigkeiten. Die Inszenierungen an Musicalbühnen, Theatern oder Opernhäusern sind legendär.

Umgekehrt kommen mit der Flugverbindung aber auch tausende Besucher pro Jahr in die Steiermark. So ist InterSky der Official Carrier des Steirischen Herbstes. Für Wellness im Thermenland oder Besucher der Steirischen Weinstraße wurden attraktive Packages ge-schnürt.

Bodensee Region – Friedrichshafen, Vorarlberg und Ostschweiz/Liechtenstein
Friedrichshafen liegt direkt am Bodensee, im 4-Länder-Eck von Süddeutschland, der Ost-schweiz, Vorarlberg und Liechtenstein. Der Flughafen Friedrichshafen ist inzwischen der wichtigste Flughafen der Region und das Tor in die Berg-, Golf- und Skiressorts der Zentral-alpen. Die Region lockt natürlich vor allem mit einem: Natur und Bergwelt pur im Sommer wie im Winter. Skihochburgen von Weltruf und „Geheimtipps“ für Schneehungrige reihen sich wie Perlen einer Kette aneinander und bieten garantierten Spaß im Schnee. Im Sommer lo-cken der Bodensee und die Berge unzählige Naturliebhaber in die Region. Diverse Ausflugs-ziele und Attraktionen wie beispielsweise die Blumeninsel Mainau, das Zeppelin Museum in Friedrichshafen oder die Bregenzer Festspiele erfreuen sich immer größerer Nachfrage. Wer für die diesjährige Aufführung „Tosca“ von Giacomo Puccini noch Karten ergattern möchte, sollte sich beeilen!

Für den Transfer vom Flughafen nach Vorarlberg steht den Fluggästen 5x täglich ein Bus-service Mo-Fr zur Verfügung.

Über InterSky
Die InterSky Luftfahrt GmbH mit Sitz in Bregenz am Bodensee (Österreich) nahm im März 2002 ihren Flugbetrieb auf. Das Unternehmen versteht sich als regionale Low-Fare-Airline für den Bodenseeraum. Von seiner Homebase Friedrichshafen aus bedient es derzeit Städtedestinationen in Deutschland (Berlin, Hamburg, Köln, Dresden), Holland (Rotterdam) und Österreich (Wien, Graz) sowie die Ferienziele Elba, Nizza, Neapel, Sardinien und Zadar. Zusätzlich fliegt InterSky die Strecken Berlin-Graz sowie von Zürich und München nach Elba.

Die 100 InterSky Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2006 einen Umsatz von 21 Millionen Euro. Insgesamt wurden 2006 mehr als 165.000 Passagiere transportiert. Als Fluggeräte sind derzeit drei, jeweils 50-sitzige Dash 8Q-300 im Einsatz. Das Unternehmen steht jeweils zur Hälfte im Besitz von Rolf Seewald und seiner Frau Renate Moser. Geschäftsführer sind Claus Bernatzik und Jörg Schwingeler.

InterSky bietet als erste österreichische Low-Fare Fluglinie reguläre Tickets bereits ab 59,99 Euro (one-way, inkl. aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Inter-netseite www.intersky.biz oder über das Callcenter in Bregenz unter +43 5574 48800 46.

Wer aktuellste Informationen und besonders günstige Angebote direkt an seine E-Mail-Adresse zugesendet bekommen möchte, sollte sich auf der Homepage www.intersky.biz für den InterSky-Newsletter eintragen

Die Fluggesellschaft, die von den Lesern der Zeitschrift „Clever reisen“ zum Passagierlieb-ling gewählt worden ist, hat von Beginn an auch auf Geschäftsreisende gesetzt: Als einzige Low-Fare Airline bietet sie Business Class Tickets mit Verpflegung an Bord, voller Umbuch-barkeit und Refundierbarkeit an.

 

Quelle: Pressemeldung von Intersky, 10.09.2007

Pinterest

Tags:, , , ,