airberlin setzt auf Wachstumsmarkt Osteuropa

Written by MS. Posted in Air Berlin

Vertrieb in Polen, Russland und Ungarn ausgebaut – Für airberlin ist Osteuropa einer der wichtigsten Wachstumsmärkte. Durch die airberlin Drehkreuze bestehen geografisch ausgezeichnete Möglichkeiten, den Luftverkehr von Ost und West miteinander zu verbinden.

Zu Jahresbeginn wurde Stefan Magiera zum Regionaldirektor Osteuropa ernannt, er leitet die gesamten Vertriebs- und Geschäftsaktivitäten in der Region.

Osteuropa boomt

Seit dem Winterflugplan 2011/12 bieten airberlin und NIKI ein abgestimmtes Angebot in die Wachstumsmärkte nach Rumänien, Bulgarien und Serbien an. Mit bis zu drei täglichen Frequenzen werden deren Hauptstädte Bukarest, Sofia und Belgrad über das Drehkreuz in Wien angeflogen.

Von der Hauptstadt Österreichs aus ergeben sich außerdem attraktive Reisemöglichkeiten für Fluggäste aus der Tschechischen Republik, Ungarn und der Slowakei. Im Sommerflugplan 2012 bietet die airberlin group ab Wien insgesamt 54 Verbindungen zu zahlreichen Destinationen in Deutschland, Spanien und Osteuropa an.

Polen

In Polen wurde Martin Klonowski beauftragt, als Country-Manager die Geschäfts-beziehungen zu intensivieren. airberlin verdreifacht ab 1. Mai 2012 ihr Flugangebot nach Krakau und bindet Danzig neu an das Drehkreuz in Berlin an.

Mit zwei täglichen Tagesrandverbindungen in der Woche und jeweils einer Verbindung samstags und sonntags erhalten Reisende aus Nord- und Südpolen Anschluss an Flüge innerhalb Deutschlands, nach Österreich, in die Schweiz oder die nordischen Länder.

Für die Langstrecke bestehen Anschlussverbindungen nach New York, Miami oder Abu Dhabi. Reisende nach Danzig profitieren von einem schnellen Zugang an die polnische Ostsee-Region, in die Masuren sowie zu den Spielen der Fußball-Europameisterschaft im Sommer 2012.

Russland

In Russland verstärkt Irina Wedler die Vertriebsaktivitäten. Zweimal täglich fliegt airberlin inzwischen von Moskau nach Berlin und Düsseldorf sowie einmal täglich nach München und Wien.

Dazu kommen die Verbindungen ab St. Petersburg. Über die Drehkreuze sind Anschlussflüge unter anderem an die US-Westküste mit den Zielen Los Angeles, Las Vegas oder San Francisco buchbar.

Ungarn – Tschechische Republik – Slowakei

airberlin hat zudem neue Vertriebsaktivitäten im Dreiländereck Ungarn, Tschechische Republik und Slowakei gestartet. Seit 6. Februar 2012 fliegt airberlin täglich von Budapest nach Berlin. Christoph Horak wurde als Regional Manager beauftragt.

Die neue Verbindung ist in die Hub-Struktur am Berliner Standort integriert, wodurch für Fluggäste aus Ungarn zahlreiche Anschlussmöglichkeiten in das deutsche und internationale Flugangebot von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft bestehen.

Quelle: Pressemeldung von Air Berlin, 08.03.2012

Tags:, , , , , , , , ,